Gartentipp – Gemüse des Jahres

Gemüse des Jahres 2018 Erd2-Tom2

Werbespot zum Anhören

Das Gemüse des Jahres 2018 ist eine galaktisch-gute 2in1-Pflanze: Erd2-Tom2 der Aus-der-Erdische. Von einer Pflanze können zwei Gemüsearten geerntet werden. Unter der Erde wachsen die Erdäpfel und an der Erdoberfläche Tomaten.

Das diese Pflanze wachsen kann, funktioniert nach dem einfachen Prinzip der Veredelung. Dafür werden eine Kartoffel- und eine Tomatenpflanze angetrieben und dann die Wurzeln der Kartoffel mit dem Trieb einer Tomatenpflanze verbunden (aufgepfropft). Da beide Pflanzen zu den Nachtschattengewächsen zählen uns sehr eng miteinander verwandt sind, verwächst sich die Veredelungsstelle sehr gut und sowohl die Wurzeln als auch die oberirdischen Teile der Pflanze entwickeln sich normal weiter.

Erd2-Tom2 ist frostempfindlich und wird erst am besten nach den Eisheiligen ins Freie gesetzt. Optimal ist eine Pflanzung in großen Kübeln mit mind. 40l Volumen. Wichtig ist, dass die Veredelungsstelle über der Erde liegt und nicht vergraben wird. Als Erde empfiehlt sich KARAHUM Bio Erde. Die Pflanzung im Topf hat den Vorteil, dass man einerseits die Kartoffeln leichter ernten und andererseits das Gefäß auch regengeschützt stellen kann um Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Wie alle Tomatenpflanzen wird Erd2-Tom2  hochgeleitet und ausgegeizt. Sollten von den Wurzeln Kartoffelblätter wachsen, empfiehlt es sich, diese zu entfernen. Wichtig ist auch, dass mögliche Kartoffelblüten ausgebrochen werden. Um zu verhindern, dass die Kartoffeln in der Nähe der Bodenoberfläche grün und ungenießbar werden, muss man immer wieder Erde anhäufeln. Gedüngt wird regelmäßig mit Gärtner Naturdünger flüssig.